Schwimmbäder

Schwimmbadtechnik

Ob olympiataugliche Schwimmarena, kommunales Erlebnisbad, Hotel-Spa oder das private Hallenbad: Stets muss eine leistungsfähige Lüftungsanlage ein ausgewogenes Verhältnis von Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur erreichen. Schon geringe Abweichungen können Bauschäden infolge zu hoher Luftfeuchtigkeit fördern oder die Betriebskosten aus dem Ruder laufen lassen.

Herausforderung Schwimmbäder

Im Schwimmbad kommt es auf ein ausgewogenes Verhältnis von Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur an.

Neben den reinen Fakten wie Wasserfläche, Raumvolumen des Bades, gewünschte Temperaturkonstellationen spielen auch die Nutzergewohnheiten eine nicht unerhebliche Rolle. Während morgens wenige Frühschwimmer gemächlich ihre Bahnen ziehen können am Nachmittag fröhliche Familien für erheblich intensiver Wasserverdunstung und damit Anforderungen an die Luftentfeuchtung stellen.

Dabei ist nicht immer eine Lufttrocknungsmöglichkeit über Kälteerzeugung erforderlich. Intelligente Regeltechnik kann die gewünschten Luftzustände durchaus kostensparend durch entsprechende Außenluftkonditionierung herbeiführen.

Wie immer, wenn optimale Lösungen erforderlich sind: Sorgfältige Bedarfsanalyse und Planung sind der wichtigste Schritt zu  wirtschaftlicher und funktionaler Perfektion.